Wädenswil hat eine eigene Zeitung verdient!


Seit 5 Jahren bewährt sich nun Wädenswiler Anzeiger auf dem Markt – und entwickelt sich weiter. Die Einwohner der grössten Stadt im Bezirk Horgen möchten die kompakten, monatlich erscheinenden News nicht mehr missen. Der ausgewogene Mix von Nachrichten, Lifestyle und Konsumenteninfos kommt bei den Lesern sehr gut an – und auch die Inserenten freut‘s. Denn der Wädenswiler Anzeiger bietet allen eine Plattform – und dies unabhängig von Verbands- oder Vereinszugehörigkeit und politischer Ausrichtung.


Ich bin der Meinung, dass gerade im lokalen

Markt die gedruckte Zeitung nach wie vor

ihre Berechtigung hat. Elektronische Präsenz

ist zwar für Unternehmen ein Muss,

der Verbraucher schliesslich aber zieht

nach wie vor Gedrucktes zu Rate.


Verteilt wird das monatlich erscheinende Blatt

in alle Haushaltungen und Postfächer in

Wädenswil, Au, Schönenberg sowie in alle

Haushaltungen und Postfächer ohne

Stoppkleber in Samstagern-Richterswil,

Hirzel und Hütten.

Wer seinen Briefkasten mit einer

Reklamesperre versehen hat, bekommt die

Möglichkeit, den «Wädenswiler Anzeiger» zu abonnieren. Ausserdem wird das Blatt in ausgewählten Lokalitäten aufgelegt, so dass ein breiter Zugang für die gesamte Bevölkerung besteht.


Herausgegeben wird der «Wädenswiler Anzeiger» von der in Wädenswil ansässigen Buchstabenfabrik GmbH, die ich eigens zum Zweck der Herausgabe des «Wädenswiler Anzeigers» gegründet habe. Somit ist der Wädenswiler Anzeiger die einzige echte Wädenswiler Zeitung.

Gedruckt wird die Zeitung in der Schweiz und auf Schweizer Papier.


Der 1844 gegründete «Allgemeine Anzeiger vom Zürichsee» war die  erste Zeitung ausserhalb der Städte Zürich und Winterthur. Seit dessen Verkauf 1969 nach Stäfa, spätestens aber mit der 1997 erfolgten Integration in die «Zürichsee-Zeitung», hatte Wädenswil bis Ende 2011 keine eigene Zeitung mehr.



Herzlich,

Stefan Baumgartner

Buchstabenfabrik GmbH

www.buchstabenfabrik.chhttp://www.buchstabenfabrik.chshapeimage_1_link_0